Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sondershausen in der Hand von Ausländern
#1
Zitat:Am vergangenen Wochenende wurde ein Mann in Sondershausen Opfer eines Raubüberfalls. Am Abend zuvor wurde ein Pärchen von mutmaßlichen Asylbewerbern mit Reizgas besprüht und mit einem Messer bedroht. Schon seit Längerem gibt es Kämpfe zwischen Afghanen und Armeniern oder von Asylbewerbern mit Einheimischen. Die Stimmung ist gereizt, die Bürger fühlen sich nicht mehr sicher ...

http://www.epochtimes.de/politik/deutsch...tgelesen=1


Sondershausen, Thüringen

Juventas Jugendwohnheim
Güntherstr. 26, 99706 Sondershausen
Kapazität für 210 Menschen

Verantwortlich: Landrat Antje Hochwind (SPD)

Borntalstr. Mehrfamilienhaus für illegal ins Land geholte


Zitat:Neue Wohnungen wurden bereits angemietet. In der Sondershäuser Borntalstraße seien die ersten Asylbewerber eingezogen, erklärt Schröder. In Bad Frankenhausen seien sechs Wohnungen angemietet worden. In Greußen habe man eine Räumlichkeit gefunden. In Artern seien sieben weitere Wohnungen akquiriert worden. Sie sollen im September bezugsfertig sein. Zehn Wohnungen seien bereits belegt.

In Roßleben und Oldisleben leben bereits seit Längerem Asylbewerber, genauso in Rockensußra.

Die Ausländerbehörde des Kreises stößt bei ihrer Arbeit zunehmend auch an personelle Grenzen. Es müssten Unterkünfte organisiert, die Einrichtung beschafft, Sozial- und Krankenleistungen ausgereicht werden. Die Betreuung müsse gesichert sein, zählt Schröder auf. Man müsse neues Personal einstellen.

http://sondershausen.thueringer-allgemei...1318110737

Kirsten Langethal und Andreas Langethal-Heerlein hatten im Internet bei Facebook die Initiative „Sondershausen ist bunt“ gestartet
Zitieren
#2
Die Gehirnwäsche von links-grün macht aus eigentlich normal aussehenden jungen Menschen Zombies!
Zitieren
#3
Es gibt Filme, in denen zu sehen ist, wie dort mit Zombies umgegangen wird. Big Grin
Zitieren
#4
Linksfaschisten in Sondershausen:

Bündnis gegen Rechts im Kyffhäuserkreis
c/o KJR Kyffhäuserkreis e.V.
Ferdinand-Schlufter-Straße 48, 99706 Sondershausen
http://www.buendnis-gegen-rechts-kyf.de/impressum

Domaininhaber: Sven Wuttig
Albert-Kuntz-Straße 2, 99706 Sondershausen
http://www.swmp.de/impressum.html
oder
Ferdinand-Schlufter-Straße 48, 99706 Sondershausen
gem. Denic-Eintrag

Sprecherrat:

Als übergeordnetes und geschäftsführendes Organ tritt der Sprecherrat des „Bündnis gegen Rechts“ in Erscheinung. Dieser legt in regelmäßigen Treffen die grundsätzliche Agenda und Ausrichtung des Bündnisses fest. Derzeit besteht dieser aus folgenden Mitgliedern:

Sabine Bräunicke
Thomas Weinrich
Cornelia Naumann
Christiane Zyber

Das Bündnis besteht derzeit u. a. aus folgenden aktiven MitarbeiterInnen:

Antje Hochwind als Landrätin des Kyffhäuserkreises
Andreas Gothe als Geschäftsführer und Vertreter des Stadtjugendring Sondershausen e.V.
Andreas Langethal-Heerlein als engagierter Bürger
Beatrice Ritzke als Vertreterin der Linkspartei „DIE LINKE“
Carlos Ziedan als Mitarbeiter des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.
Christiane Zyber als engagierte Bürgerin
Cornelia Kraffzick als Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, 1. Beigeordnete der Stadt Sondershausen
Cornelia Naumann als Projektleiterin „Lernen vor Ort“/GF des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.
Georg Schäfer als engagierter Bürger
Hannes Naumann als engagierter Bürger
Heiko Raschka als Geschäftsführer des Jugendhilfe- und Förderverein e.V.
Joachim Kreyer als Bürgermeister der Stadt Sondershausen
Jugendwohnheim Juventas gGmbH als Institution
Jürgen Rauschenbach als Geschäftsführer und Vertreter des Starthilfe Sondershausen e.V.
Karl Sisolefski als Mitarbeiter des Kreisjugendring Kyffhäuserkreis e.V.
Kirsten Langethal
Kordula Koch als engagierte Bürgerin
Lebenshilfe Kreisvereinigung Artern e.V. als Institution
Leonore Trappe als engagierte Bürgerin
Martina Stefanow als Vertreterin des Diakonieverbund Kyffhäuser gGmbH/ Wilhelmsstift
Matthias Kopka als Vorsitzender des CVJM Rockstedt
Nancy Schuder-Luwdig als Vertreterin des Jugendclubs Ebeleben
Nicol Pfefferlein als Vertreter Bündnis 90/ Die Grünen
Sabine Bräunicke als engagierte Bürgerin
Sabine Lucks als engagierte Bürgerin
Sandra Blunk als Leiterin des Familienzentrums Düne e.V.
Silvana Schäffer als engagierte Bürgerin
Stephanie Goerke als Vertreterin des Jugendhilfe- und Förderverein e.V./ Bereichsjugendpflegerin
Stephanie Juhnke als Leiterin des „Jugend- und Schülertreff“ in Sondershausen
Thomas Weinrich als engagierter Bürger
Timo Alex als Vertreter des Diakonieverbund Kyffhäuser gGmbH/ Wilhelmsstift
Torsten Blümel als Vertreter der Kreistagsfraktion „DIE LINKE“
Uwe Vogt als Bürgermeister der Stadt Ebeleben
Wolfgang Koenen als Bürgermeister der Stadt Artern


Das Bündnis besteht derzeit u. a. aus folgenden UnterstützerInnen:

Andreas Räuber als Präsident des Kyffhäuser- Kreissportbund e.V.
Björn Villmow als Vertreter der „Jugendkampagne“
Jacqueline Lange
Jugendhaus Greußen als Institution
Katja Fiebiger als Vertreterin von MOBIT
Kinder- und Jugendförderverein Artern e.V. als Institution
Manuela Andrzejak als Leiterin des Fachdienstes Sozialer Dienst im Sondershäuser Bildungsverein e.V.
Matthias Strejc als Bürgermeister der Stadt Bad Frankenhausen
Mehrgenerationenhaus Roßleben als Institution
Peter Laschinger als Vertreter des CSC (Computer- Schulung- Consulting)
Rüdiger Zühlsdorff als Geschäftsführer der Kyffhäuser-Kreissportjugend
Steffen Lemme als MdB (SPD)
Steffen Sauerbier als wissenschaftlicher Mitarbeiter (SPD)


http://www.buendnis-gegen-rechts-kyf.de/mitglieder
Zitieren
#5
Kirsten Langethal und Andreas Langethal-Heerlein

und die direkte Verbindung zur SPD:

http://www.kyffhaeuser-nachrichten.de/ne...tNr=209919

http://www.xn--kyffhuser-nachrichten-91b...tNr=183886



Zitat:SPD erneuert sich nach innen und nach außen

Veröffentlicht am Januar 21, 2016 durch Kirsten Langethal

Das Jahr 2015 war für die SPD Sondershausen ein Jahr, welches im Zeichen einiger Zäsuren und Veränderungen stand.
Die Debatte um die Abschaffung des hauptamtlichen Beigeordnetenpostens der Stadtverwaltung hat eine aufgewühlte Situation hinterlassen. Vor diesem Hintergrund hat sich die SPD Sondershausen entschlossen, ihren Ortsvorstand neu zu wählen.  Seit dem 08. Dezember letzten Jahres übernimmt Andreas Langethal-Heerlein den Vorsitz, er erhält Unterstützung von Janin Panse als Stellvertreterin. Zu Beisitzern wurden Dagmar Sonneck, ebenfalls Schatzmeisterin, Dorothea Reich, Tomm Reinhardt, der Vorsitzende der Jungsozialisten Bastian Volkmann, Katharina Töppe, Anne Bressem und die Landtagsabgeordnete Dorothea Marx gewählt. Der neue Vorstand hat Dorothea Reich und Tomm Reinhardt zu ihren Schriftführern und Anne Bressem zur Pressesprecherin benannt.

„Im Nachgang zu den vorgenannten Entwicklungen ist es aus unserer Perspektive unabdingbar, Dialoge zu erneuern und das Vertrauensverhältnis zu unseren Fraktionsmitgliedern wiederherzustellen. Wir wollen uns nach innen und nach außen erneuern und freuen uns auf die vor uns liegenden politischen Herausforderungen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Andreas Langethal-Heerlein. In der ersten Sitzung zur Konstituierung des Vorstandes wurde die Neuausrichtung besprochen und auf den Weg gebracht. Das Ohr direkt am Bürger ist die Devise, nach vorne denken soll das Handeln bestimmen. Die Mitglieder des neuen Ortsvorstandes sind sich in einem Grundsatz durchweg verbunden. „Wir wollen den Sondershäuser Bürgerinnen und Bürgern als Einheit gegenübertreten und begrüßen den nun angestoßenen Prozess, unsere Glaubwürdigkeit zu rehabilitieren“, so Langethal-Heerlein abschließend.

Lesezeichen erstellen Link.

http://www.spd-sondershausen.de/spd-erne...ach-aussen
(Webseite derzeit offline - Grund unbekannt)
http://www.marx-heute.de/meldungen/ag-mi...-bunt-e-v/
Zitieren
#6
BeSondersschlechthausen..passt ja!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste