Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
24-Jähriger nach Vergewaltigung festgenommen
#1
24-Jähriger nach Vergewaltigung festgenommen

[Bild: 64868702_1479130269-1l2kdd.jpg]

Die Polizei hat am Donnerstagmorgen einen 24-jährigen Mann festgenommen. Er soll eine Bekannte in einem Kelleraufgang missbraucht haben. Nachdem die Frau geflüchtet war, missbrauchte der mutmaßliche Täter sie erneut an einer Schule. Passanten beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei.

Hannover
Der 24-jährige Tatverdächtige soll an der Haustür seines Opfer am Donnerstagmorgen gegen 9.30 Uhr sturmgeklingelt haben. Anschließend gingen die beiden auf der Weimarer Allee entlang, als der mutmaßliche Täter das volljährige Opfer gegen ihren Willen in einen Kelleraufabgang eines Mehrfamilienhauses zerrte. Dort vergewaltigte er die junge Frau. Es gelang der Heranwachsenden, sich loszureißen. Anschließend floh sie auf der Straße Sahlkamp in Richtung Großer Kolonnenweg.

Im Bereich einer Schule holte der mutmaßliche Täter sie gewaltsam ein und missbrauchte sie auf dem Schulgelände erneut sexuell. Zwei Zeugen beobachteten den Vorfall und alarmierten die Polizei. Die Beamten konnten den 24-Jährigen vom Balkan noch vor Ort festnehmen. An welcher Schule die Vergewaltigung stattgefunden hat, teilte die Polizei nicht mit. Entlang der Straßen Sahlkamp und Großer Kolonnenweg befindet sich die Herschelschule.  Freitag soll der 24-jährige mutmaßliche Täter einem Haftrichter vorgeführt werden.

Zum genauen Alter des Opfers wollte die Polizei keine Angaben machen. Die Heranwachsende wurde bei den Übergriffen verletzt. Das Opfer und der Täter haben sich laut Polizeiangaben vor kurzem kennengelernt.

http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt...stgenommen
Zitieren
#2
Was zur Hölle ist "Eine volljährige Heranwachsende"???
Zitieren
#3
(01-04-2018, 11:32 PM)Bin Berliner schrieb: Was zur Hölle ist "Eine volljährige Heranwachsende"???

Das ist wieder so ein juristischer Begriff, der aus der Geschichte rührt. 
Noch vor gar nicht allzu langer Zeit galt man mit 21 Jahren als Volljährig. Das wurde irgendwann abgesenkt auf 18. Wann genau das war, weiß ich jetzt nicht und bin zu faul, es zu ergooglen.

Die Absenkung der Volljährigkeit diente vor allem dazu, mehr Jugendliche wahlberechtigt zu machen, eine Tendenz, die wir heute auf Initiative der Grünen und Linken immer noch feststellen können, die das Wahlalter auf 16 absenken möchten.

Da aber 18-jährige noch Teenager und im Grunde noch Jungendliche, oft sogar noch Kinder sind, hat man einen juristischen Trick in verschiedene Gesetze, vor allem ins Strafgesetzbuch eingebaut

Ein 18-jähriger ist demnach zwar "erwachsen", aber nicht unbedingt voll strafmündig. Nach heutigem Recht ist immer noch jemand erst vollkommen strafmündig, wenn er 21 Jahre alt ist, und wird erst ab diesem Alter bedingungslos als Erwachsener vor Gericht behandelt.

Theoretisch kann zwar auch ein 18-jähriger, da er ja erwachsen ist, nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt werden. In der Praxis aber werden mehr als 99 % aller unter 22-jährigen nach Jungendstrafrecht abgeurteilt, was mildere Strafen, Erziehungsmaßnahmen und andere Haftbedingungen nach sich zieht.

Das gleiche gilt für Opfer, dort mit umgekehrten Vorzeichen.

Alle, egal ob Opfer oder Täter, die zwischen 18 und 21 Jahre alt sind werden im üblichen Jargon eben nicht als Erwachsene, sondern ganz konservativ als Heranwachsende bezeichnet.

Ein 18-jähriges Opfer wird in der Presse manipulativ jedoch gern als erwachsener Mann oder erwachsene Frau bezeichnet, ein 18, 19, 20 oder 21-jähriger Täter jedoch als Heranwachsender. Na, merkste was ?

P.S. wird eine Straftat erst nach vielen Jahren aufgekärt - vor allem durch die wissenschaftlich begründete Tatsache der DNS Analyse hat es in den vergangenen Jahren viele solcher Fälle gegeben - wird ein Täter, selbst wenn er bei Aufklärung der Tat bereits 45 Jahre alt ist, aber bei Tatbegehung jungendlich oder heranwachsend (also unter 22 Jahre alt) war, nach Jugendstrafrecht vor einer Jugendstrafkammer (unter Ausschluß der Öffentlichkleit) verurteilt und in ein Jugendgefängnis eingewiesen.

Im Jugendknast sitzen deshalb nicht wenige, die eigentlich schon im Rentenalter sind. Sie werden dort mit Computerkursen und Lehrstellenangeboten auf ihre Zukunft vorbereitet. 
Unsere "jugendlichen" Einwanderer mit weißgrauen Bärten machen dort inzwischen die Mehrheit aus.
Zitieren
#4
Wo steht "volljährige" Heranwachsende ?

 Ich lese nur nur ständig Heranwachsende oder "junge" Frau.
Da klingeln doch wieder die Vertuschungsglocken. Es würde mich nicht wundern, wenn diese "junge Frau"  13-14 Jahre alt ist. Kennengelernt hat man sich im "Max und Moritz, wir-sind-alle-bunt-bis-der-Arzt-kommt-Cafe". Siehe Kandeln. Oder bei dem verordneten Schülerbesuch in der Schutzsuchenden Unterkunft. Wundern tut einen hier gar nichts mehr.
Zitieren
#5
(01-08-2018, 01:39 AM)spock schrieb: Wo steht "volljährige" Heranwachsende ?

 Ich lese nur nur ständig Heranwachsende oder "junge" Frau.
Da klingeln doch wieder die Vertuschungsglocken. Es würde mich nicht wundern, wenn diese "junge Frau"  13-14 Jahre alt ist. Kennengelernt hat man sich im "Max und Moritz, wir-sind-alle-bunt-bis-der-Arzt-kommt-Cafe". Siehe Kandeln. Oder bei dem verordneten Schülerbesuch in der Schutzsuchenden Unterkunft. Wundern tut einen hier gar nichts mehr.

...als der mutmaßliche Täter das volljährige Opfer gegen ihren Willen...
...Die Heranwachsende wurde bei den Übergriffen verletzt....
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste