Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hamburg wird Messerstecher aus Ghana nicht los
#1
http://m.bild.de/regional/hamburg/abschi...obile.html

Wenn man den Artikel durchliest, so kommt man zu dem ohnehin schon längst offensichtlichen Schluss: Schuld ist das linke Rattenpack.
Zitieren
#2
Zitat:Der Linke-Abgeordnete Martin Dolzer (51) sah das als „rassistisch motivierten Hinrichtungsversuch“

Damit tritt seine stalinistische Gesinnung zu Tage.
Die Linken gehören zur Kategorie "Feind des Volkes".

Zitat:Gleichzeitig bemühte sich die Hamburger Ausländerbehörde darum, dass O. so schnell wie möglich abgeschoben wird.

Wie heißt es so schön in Arbeitszeugnissen "er war stets bemüht, die ihm übertragenen Aufgaben zu erledigen"
was im Klartext nicht anderes bedeutet als, er hat nur gemacht, was ihm konkret gesagt wurde und selbst das hat er nicht gekonnt
Die unfähigen Mitarbeiter der Behörden gehören ausgewechselt.

Zitat:Augustine O. gehört zur sogenannten „Lampedusa-Gruppe“ von 150 afrikanischen Männern, die 2014 gegen geltendes EU-Recht von Italien nach Hamburg geschickt wurden

Die Italiener wollten eben den Abschaum aus Afrika nicht haben. Seit spätestens 2011 ist bekannt, daß überwiegend der Abschaum kommt.
https://www.youtube.com/watch?v=srKocVniVEE


Zitieren
#3
Diesen Bericht kannte ich. Nur die Europäer in ihrer Verblendung wollen nicht begreifen, welchen Abschaum sie hier ins Land lassen. Das ist nichts anderes als ein Verbrechen an den Völkern Europas.
Zitieren
#4
Da kommen nur diejenigen, die in ihren Heimatländern schon zu den Loosern gehörten. War doch zu erwarten.
Die haben dort auch die Gelegenheit genutzt, um die Knäste und Klapsmühlen zu leeren. Davor standen Soros & Co
und verteilten die Einladungen nach Europa. Zu uns kommt die Creme de la Creme. Das wissen auch unsere Entscheidungsträger, dessen bin ich mir so gut wie sicher. 
Das wird noch richtig bunt hier.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste