Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
70-köpfige Ausländersippe greift Polizisten an
#1
Zitat: Ort: Bremen-Huchting, Schwarmenweg Zeit: 24.7.18, 15.50 Uhr

Bei einem Polizeieinsatz wurde eine Streifenwagenbesatzung von mehreren Mitgliedern einer Familie bedroht.
Erst als die Beamten den Schusswaffengebrauch androhten und Verstärkung anforderten, konnten sie die Situation wieder unter Kontrolle bringen.

Angehörige hatten einen Verwandten leblos in einer Parzelle am Sodenmattsee gefunden und Rettungskräfte alarmiert. Der Mann hatte sich augenscheinlich das Leben genommen. Zur weiteren Klärung des Sachverhaltes wurde der Leichenfundort für anschließende kriminalpolizeiliche Maßnahmen abgesperrt. Kurze Zeit später versammelten sich zahlreiche Familienmitglieder an der Parzelle und umringten die Polizisten. Sie wurden aggressiv und beleidigten die Beamten. Zahlenmäßig überlegen drängten sich mehrere Verwandte durch die Absperrung und gelangten so zum Leichenfundort. Dabei vernichteten sie Spuren und Beweismittel. Damit nicht genug: Einer der Männer zeigte ein Messer und bedrohte die Polizisten. Erst als die Polizisten den Gebrauch der Waffe androhten, wich der Angreifer zurück.

Zwischenzeitlich befanden sich bis zu 70 Personen aus der Familie und deren Umfeld am Einsatzort. Mit Hilfe von schnellen Unterstützungskräften, darunter auch Spezialeinsatzkräfte und Diensthunde, konnten die Tumulte schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Der 28 Jahre alte Angreifer wurde vorläufig festgenommen. Ermittlungen gegen ihn und weitere Störer unter anderem wegen Bedrohung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte wurden eingeleitet.
https://www.focus.de/regional/bremen/pol...11978.html
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste