Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verfassungsschutz beobachtet Bündnis von Grünen und Spd
#1
Zitat:Beim Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ ist man entrüstet. Grund der Empörung: Die Landesämter für Verfassungsschutz von Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein führen das Bündnis in ihren Jahresberichten im Kapitel Linksextremismus auf.
Und das, obwohl die Kampagne prominente Unterstützer wie die Grünen-Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir sowie die SPD-Politiker Manuela Schwesig, Katarina Barley und Ralf Stegner hat. Doch auch gewaltbereite linksextreme Gruppen wie die Interventionistische Linke (IL) gehören zu dem Bündnis, was zu der Erwähnung in den Verfassungsschutzberichten führte.
Weder Özdemir und Göring-Eckardt noch die erwähnten SPD-Politiker wollen sich bislang zu ihrer Unterstützung äußern, dabei würden sie es wohl kaum dulden, wenn ein CDU-Abgeordneter einen Aufruf gegen Kinderschänder unterschreiben würde, auf dem sich auch Politiker der NPD befinden. Doch was auf der rechten Seite ein Tabu ist, ist im linken politischen Lager Alltag.

https://jungefreiheit.de/politik/deutsch...illkommen/


https://jungefreiheit.de/politik/deutsch...fer-geben/
Zitieren
#2
https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de...ne/aufruf/

Organisationen und ErstunterzeichnerInnen


15-M Berlin
Aktionsbündnis Sozialproteste (ABSP)
Aktionsnetzwerk Leipzig nimmt Platz
Antifa Herzogtum Lauenburg
Antifa Oberhausen
Antifaschistische Bildungsinitiative e.V. Friedberg
AStA der Universität Göttingen
Attac Deutschland
Berliner Bündnis gegen Rechts
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hamburg
Bündnis antifaschistischer Strukturen Hessen
Bündnis gegen Rechts Braunschweig
Chaos Computer Club e.V
DIDF – Föderation der demokratischen Arbeitervereine
DIE LINKE
Die Linke.SDS
DKP Niedersachsen
ETHIA – Leben in die Politik! (Bundespartei)
Flüchtlingsrat Berlin
Flüchtlingsrat Thüringen
fzs – freier zusammenschluss von studentInnenschaften
haekelclub590
Interventionistische Linke
Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD Bund e.V.)
In safe hands e.V. – Initiative deutscher Profitorwärter
Institut Solidarische Moderne (Vorstand)
Izquierda Unida Alemania
JANUN e.V. – Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen
Hannover
Jüdische Gemeinde Pinneberg
Jugendtheaterbüro Berlin
Juso-Bundesvorstand
Katholische Landjugendbewegung Deutschlands e.V.
Kotti & Co
Landesastenkonferenz Berlin
Lautstark gegen Rechts Rhein-Main
linksjugend [’solid]
marxistische linke e.V.
Moabit hilft
Münster gegen Pegida
Naturfreunde
Naturschutzjugend
Netzwerk antirassistische Aktion Kiel (nara)
No Legida
PIRATEN Berlin
Podemos Berlin
Rainbow-Refugees Cologne -Support Group
Refugee Schul- und Unistreik Berlin
Refugees Welcome Flensburg
Solijugend-Bundesvorstand
SPD Berlin
TOP B3RLIN organisiert in Ums Ganze!
VVN-BDA
Michel Abdollahi (Journalist)
Marcus Adler (Vorsitzender Bundesjugendwerk der AWO e.V.)
Gesine Agena (Bundesvorstand Bündnis 90/Die Grünen)
Detlef Ahting (ver.di Landesleiter Niedersachsen)
Düzgün Altun (Vorstandsmitglied DIDF)
Prof. Elmar Altvater (Politikwissenschaftler)
Jeanne Andresen (Aktion Rheinland-Widerstand. Gestern, heute, morgen)
Antje Arndt (Vorsitzende Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt)
Dr. Katarina Barley (Generalsekretärin der SPD)
Dr. Dietmar Bartsch (MdB, Vorsitzender Linksfraktion im Bundestag)
Dr. Johannes M. Becker (Friedensforscher)
Rolf Becker (Schauspieler)
Matthias Beer (Gewerkschaftssekretär IG Metall)
Esther Bejarano (Auschwitz-Überlebende)
Prof. Dr. Bernd Belina (Geograph)
Immanuel Benz (Bundesvorsitzender SJD-Die Falken)
Frank Bethke (stellvertretender Landesleiter ver.di NRW)
Sascha Böhm (Bundesleiter Naturfreundejugend)
Jürgen Bothner (Landesbezirksleiter ver.di Hessen)
Matthias Brenner (Intendant Neues Theater Halle)
Cuno Brune-Hägele (Geschäftsführer ver.di Stuttgart)
Frank Bsirske (ver.di Bundesvorsitzender)
Christine Buchholz (MdB LINKE)
Günter Burkhardt (Pro Asyl Geschäftsführer)
Prof. Dieter Dettke (Politikwissenschaftler)
Oliver Dietzel (1. Bevollmächtigter IG Metall Nordhessen)
Farhad Dilmaghani (DeutschPlus e.V.)
Prof. Klaus Dörre (Soziologe)
Hannah Eberle (BLOCKUPY)
Janis Ehling (Die LINKE.SDS)
Ulrike Eifler (DGB Geschäftsführerin DGB Südosthessen)
Christine Eitel (Kölner Studis gegen Rechts)
Hartwig Erb (1. Bevollmächtigter IG Metall Wolfsburg)
Michael Erhardt (1. Bevollmächtigter IG Metall Frankfurt)
Sophie Felte (Vorsitzende Bundesjugendwerk der AWO e.V.)
Malte Fiedler (linksjugend [’solid] BundessprecherInnenrat)
Robert Fietzke (Sprecher Blockmd)
Sebastian Friedrich (AfD-Experte)
Uwe Funke (Düsseldorf stellt sich quer)
Kai Gehring (MdB Bündnis 90/Die Grünen)
Corinna Genschel (Vorstandsmitglied im Komitee für Grundrechte und Demokratie)
Axel Gerntke (1. Bevollmächtigter IG Metall Wiesbaden-Limburg)
Heiko Glawe (DGB Regionsgeschäftsführer Berlin)
Katrin Göring-Eckardt (Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen)
Dr. Rolf Gösssner (Vorstandsmitglied der Internationalen Liga für Menschenrechte)
Hanni Gramann (Attac KoKreis)
Jürgen Grässlin (Autor und Friedensaktivist)
Oliver Greie (ver.di Landesbezirksleiter SAT)
Corinna Groß (stellvertretende Landesleiterin ver.di NRW)
Uli Grötsch (MdB SPD)
Ernst Grube (Auschwitz-Überlebender)
Simon Habermaaß (Bundesjugendsekretär ver.di)
Erik Hattke (Dresden für Alle)
Frigga Haug (Vorsitzende Berliner Institut für kritische Theorie)
Dorothee Häussermann (Attac KoKreis)
Radio Havanna (Band)
Michael Hehemann (1. Bevollmächtigter IG Metall Emden)
Andre auf der Heiden (Personalratsvorsitzender Stadtverwaltung Oberhausen und ver.di Landesbezirksvorsitzender NRW)
Moritz Heuberger (Grüne Jugend Sprecher)
Prof. Peter Herrmann (Soziologe)
Uwe Hiksch (Bundesvorstand NaturFreunde)
Toni Hofreiter (Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen)
Dr. Eva Högl (Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion)
Dr. Axel Holz (Bundesvorsitzender VVN-BdA)
Jochen Homburg (1. Bevollmächtigter IG Metall Darmstadt)
Tobias Huth (Gewerkschaftssekretär DGB Südosthessen)
Stefanie Jahn (Gewerkschaftssekretärin IG Metall Oranienburg)
Mario John (1. Bevollmächtigter IG Metall Chemnitz)
Mike Josef (Vorsitzender der SPD Unterbezirk Frankfurt)
Lamya Kaddor (Vorsitzende Liberal Islamischer Bund e.V.)
Stefan Kademann (1. Bevollmächtigter IG Metall Zwickau)
Almut Kapper-Leibe (1. Bevollmächtigter IG Metall Halle-Dessau)
Felicitas Karimi (Willkommen im Westend)
Erdogan Kaya (Vorsitzender ver.di Bundesmigrationsausschuss)
Romin Khan (Referent Migrationspolitik beim ver.di Bundesvorstand)
Ayten Kaplan (Navdem)
Andreas Kemper (AfD-Experte)
Cornelia Kerth (Bundesvorsitzende VVN-BDA)
Luise Klemens (ver.di Landesleiterin Bayern)
Peter Kippes (1. Bevollmächtigter IG Metall Schweinfurt)
Katja Kipping (Parteivorsitzende Die LINKE)
Tobias Köck (Stellvertrende Vorsitzende Solijugend)
Kerstin Köditz (MdL LINKE Sachsen)
Ralf Köhler (1. Bevollmächtigter IG Metall Südbrandenburg)
Thomas Eberhardt-Köster (Attac KoKreis)
Jutta Krellmann (DIE LINKE MdB)
Ricarda Lang (Bundesvorstand Grüne Jugend)
Armin Langer (Koordinator der Initiative Salaam-Shalom)
Thomas Lechner (Queerbeats.de)
Prof. Dr. Stephan Lessenich (Soziologe)
Volker Lösch (Regisseur)
Diana Markiwitz (ver.di Geschäftsführerin Schwerin)
Hans-Gerd Marian (NaturFreunde Deutschlands)
Aiman Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime)
Ferdinand Meyer-Erlach (Bundesvorstand Juso-Hochschulgruppen)
Dr. Matthias Miersch (Sprecher Parlamentarische Linke in der SPD-Bundestagsfraktion)
Michael Müller (Bundesvorsitzende NaturFreunde)
Martina Münch (Sprecherin Cottbusser Aufbruch e.V.)
Rainer Näbsch (1. Bevollmächtigter IG Metall Celle-Lüneburg)
Narcolaptic (Band)
Dirk Neubner (Personalratsvorsitzender der Stadtverwaltung Mülheim an der Ruhr)
Mario Neumann (BLOCKUPY Koordinierungskreis)
Oliver Ongaro (Stay – Düsseldorfer Flüchtlingsinitiative)
Cem Özdemir Grüne (Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen)
Prof. Dr. Normen Paech (Rechtswissenschaftler)
Luigi Pantisano (Geschäftsführer Fraktion SÖS-LINKE-PluS in Stuttgart)
Peggy Parnass (Schauspielerin)
Petra Pau (MdB LINKE)
Simone Peter (Bundesvorsitzende der Partei Bündnis 90/Die Grünen)
Michael Philippi (stellvertretender Dekan der evangelischen Kirche Freiburg)
Giovanni Pollice (Vorsitzender Mach meinen Kumpel nicht an!)
Rantanplan (Band)
Werner Rätz (Attac KoKreis)
Wolfgang Räschke (1. Bevollmächtigter IG Metall Salzgitter-Peine)
George Rashmawi (Vize-Präsident Bundesverband Deutsch-arabischer Vereine)
Andrea Iman Reimann (Vorstandsvorsitzende Deutschsprachiger Muslimkreis Berlin)
Martina Renner (MdB LINKE)
Irie Révoltés (Band)
Bernd Riexinger (Parteivorsitzender Die LINKE)
Hannes Rockenbauch (Aktivist Stuttgart21)
Paul Rodermund (Bundesvorsitzender SDAJ)
Michaela Rosenberger (NGG Bundesvorsitzende)
Dr. Ernst Dieter Rossmann (MdB SPD)
Stefan Sachs (1. Bevollmächtiger IG Metall Mittelhessen)
Prof. Birgit Sauer (Politikwissenschaftlerin)
Jamila Schäfer (Grüne Jugend Sprecherin)
Dr. Michael Schäfers (Bundesgeschäftsführer der KAB Deutschlands)
Dr. Stefan Schmalz (Soziologe)
Gabriele Schmidt (ver.di Landesbezirksleiterin NRW)
Regina Schmidt-Kühner (Bundesvorstand NaturFreunde)
Horst Schmitthenner (IG Metall)
Schmutzki (Band)
Paul Schobel (Pfarrer Katholische Kirche SWR)
Friedrich Schorlemmer (Evangelischer Theologe)
Claus Schreer (Münchener Bündnis gegen Krieg und Rassismus)
Matthias Schröder (Sprecher GEW Bundesausschuss der Studentinnen und Studenten)
Dirk Schulze (1. Bevollmächtigter IG Metall Hannover)
Manuela Schwesig (Stellvertretende Parteivorsitzende der SPD)
Ilya Seifert (Vorsitzender Allgemeiner Behindertenverband in Deutschland)
Isabell Senff (Vorstand ver.di Jugend)
Friedo Seydewitz (NS-Verfolgter und Widerstandskämpfer)
Ahmed Shah (Künstlerischer Leiter Refugee Club Impulse und Jugendtheaterbüro Berlin)
Justin Sonder (Auschwitz-Überlebender)
Wolfgang Stadler (Vorsitzender AWO Bundesverband)
Dr. Ralf Stegner (Stellvertretender Parteivorsitzender der SPD)
Thomas Steinhäuser (Gewerkschaftssekretär IG Metall)
Tom Strohschneider (Chefredakteur Neues Deutschland)
Susanne Stumpenhusen (ver.di Landesleiterin Berlin)
Heshmat Tavakoli (Attac KoKreis)
Prof. Dr. Günther Thien (Soziologe)
Josi Tischner (Bundesvorsitzende SJD-Die Falken)
Johanna Uekermann (Juso-Bundesvorsitzende)
Sami Ullah (My Right is your Right Berlin)
Betül Ulusoy (Juristin und Bloggerin)
Kai Venohr (Bildungsreferent DGB Bildungswerk)
Holger Vermeer (IG BAU Regionalleiter Rheinland)
Clemens Wagner (Sprecher Bündnis Halle gegen Rechts)
Fabian Wagner (Jugendsekretär DGB-Jugend Hessen-Thüringen)
Bruno Watara (Bündnis gegen Lager)
Kai Weber (Geschäftsführung Flüchtlingsrat Niedersachsen)
Prof. Dr. Klaus Weber (Sozialwissenschaftler)
Marita Weber (1. Bevollmächtigte IG Metall Offenbach)
Annik Wecker (Autorin)
Konstantin Wecker (Musiker)
Prof. Peter Weinberger (Chemiker)
Robert Weißenbrunner (1. Bevollmächtigter IG Metall Hanau-Fulda)
Clara Wengert (Bundesleiterin Naturfreundejugend)
Frederic Wester (BLOCKUPY)
Hans-Peter Wieth (1. Bevollmächtigter IG Metall Herborn)
Prof. Dr. Gabriele Winker (Sozialwissenschaftlerin)
Prof. Ruth Wodak (Sprachwissenschaftlerin)
Andre Zeitler (Vorstand ver.di Jugend)
ZSK (Band)
Zitieren
#3
Top, und danke..
Zitieren
#4
OT

Grünen-Politikerin Baerbock von LEAG ausgeladen

Erst kam die Einladung ins Haus geflattert, dann die Ausladung. Der Engeriekonzern LEAG will die Grünen-Politikerin Baerbock nämlich nun doch nicht mehr bei der Barbarafeier in Cottbus dabei haben. Er begründet dies mit der radikalen Position Baerbocks.

Die Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock (Die Grünen) aus Brandenburg ist vom Energiekonzern LEAG von der am Montag stattfindenden Barbarafeier in Cottbus ausgeschlossen worden.  

Baerbock sagte Radioeins, sie sei im September von der LEAG zu der Feier eingeladen und in der vergangenen Woche wieder ausgeladen worden. Die Grünen-Politikerin hatte sich bei den Sondierungen über eine Jamaika-Koalition im Bund für einen schnellen Kohleausstieg ausgesprochen.

Baerbock spricht von Gesprächsverweigerung

Gegenüber rbb|24 äußerte sich Baerbock irritiert über die Entscheidung des Energiekonzerns. "Damit der Strukturwandel sozialverträglich gestaltet wird, braucht es einen ehrlichen Dialog, bei dem alle unterschiedlichen Positionen zu Wort kommen", so die Bundestagsabgeordnete. "Gesprächsverweigerung" und ein "Augen-zu-und-Durch-Kurs"  würden dabei nicht weiter helfen. Baerbock betonte zudem, sie habe sich in den Sondierungsgesprächen auch dafür eingesetzt, dass der Bund finanzielle Unterstützung für den Strukturwandel leiste.

Dafür lag ihren Angaben zufolge bereits ein konkreter Vorschlag auf dem Tisch: "Ein Fonds mit zunächst einer Milliarde Euro vom Bund plus weiterer Zahlungen der Länder" mit dem Ziel, den Ausstieg aus der Kohle sozialverträglich zu gestalten und neue wirtschaftliche Perspektiven zu schaffen.

Die Jamaika-Sondierungsgespräche waren allerdings Mitte November gescheitert.

LEAG spricht von "radikaler Position" Baerbocks

Die LEAG begründete die Ausladung der Grünen-Politikerin von Barbarafeier gegenüber rbb|24 mit der radikalen Position, die Baerbock und andere Grüne in den Verhandlungen mit Union und FDP vertreten hätten. Ein Sprecher des Energiekonzerns teilte mit, Baerbock habe sich für einen "schnellen, radikalen Kohleausstieg" stark gemacht. Ein solcher Ausstieg wäre "ein Riesenschaden für die Braunkohleindustrie insgesamt und speziell für die Lausitz", da die Region in besonderem Maße von der Braunkohle abhängig sei.

Der Sprecher bezeichnete es daher als verständlich, dass an einem Tag, an dem die Bergleute gefeiert werden, Frau Baerbock ausgeladen werde. Er erklärte zugleich, die LEAG sei auch weiterhin zum Dialog mit den Grünen bereit.

https://www.rbb24.de/wirtschaft/thema/br...ttbus.html
Zitieren
#5
Tja, die haben halt kein Bock, auf Irre - Ideologen...

Gut so!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste