Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drohnenangriff auf russische Militärbasen vermutlich von Nato
#1
Zitat:Nach dem Drohnenangriff auf die beiden russischen Militärstützpunkte in Syrien spekulieren Experten über eine Rolle des Westens dabei. Der russische Militärexperte Wladimir Korowin hält eine Verwicklung der USA und ihrer Nato-Partner für möglich.

In einer am Mittwoch erschienenen offiziellen Mitteilung des russischen Verteidigungsministeriums heißt es, die Drohnen seien aus dem unter Kontrolle der sogenannten gemäßigten Opposition stehenden südwestlichen Teil der Deeskalationszone Idlib gestartet worden.

Nach Angaben des Experten Korowin waren die Drohnen nicht chaotisch, sondern „ziemlich geradewegs“ geflogen. Deshalb seien ihre Startorte leicht zu erkennen gewesen. „Ich hoffe, dass diesen Erkenntnissen eine umfassende Analyse der Satellitendaten gefolgt ist. Später wurde bekannt, dass zu dem Zeitpunkt des Angriffs auf die russischen Basen ein US-Jet vom TypPoseidon in der Nähe geortet worden sei“, so Korowin.

Nach seinen Angaben war der Poseidon von einem britischen Stützpunkt auf Zypern aus gestartet. Dies könnte dafür sprechen, dass die Nato ihre Finger im Spiel habe, so der Experte.

https://de.sputniknews.com/politik/20180...-nato-usa/
Zitieren
#2
Na Klasse...

Wenn Putin und sein Staab, nicht so weitsichtig und besonnen reagieren würden, wäre schon längst...Game Over!
Zitieren
#3
Die sticheln schon ganz gewaltig, die USA und die NATO-Vasallen.
Zitieren
#4
Die wollen unbedingt einen Krieg. Auch Europa soll zerstört werden.
Zitieren
#5
Hoffentlich bewahren all Anderen, einen kühlen Kopf!

Iran, Russland, Nordkorea....nicht so prickelnd, dass alles!
Zitieren
#6
Kritiker hatte da so eine Idee. Wir haben vorher miteinander telefoniert.
Zitieren
#7
Die da wäre? Idea
Zitieren
#8
Das soll er uns selber sagen. Ganz ohne Details: wir haben uns beide gewundert, warum man diese Politik der Umvolkung nicht versucht, eleganter über die Bühne zu bringen. Warum man nicht wenigstens die extremsten Auswüchse (Kandel) bekämpfen will. Es schaut fast so aus, als wolle man absichtlich den Bürger so lange reizen, bis es zum Bürgerkrieg kommt. Hat man das nämlich erreicht, dann kann man den gewünschten sicherheitspolitischen Massnahmen eine gewisse Legitimität verschaffen. Dann kommt es zur totalen Überwachung der Bürger.
Zitieren
#9
Ich denke, wenn der Stein erst einmal ins Rollen gebracht ist, wird der nicht so schnell zu stoppen sein...

Ist doch eh alles unterwandert, marode und im Arsch...

Wer soll das denn dann wieder in Ordnung bringen? Die Bundeswehr? Die Amis? Die Russen?

Manchmal wünsche ich mir die Allierten wieder zurück...

Ich schätze, dass Ding dauert wohl ein bischen länger...wieder so..30 Jahre!?
(Vielleicht kürzer, aber mit wesentlich mehr Opfern)

Und nicht zu vergessen, das globale Damokles Schwert..
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste