Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Minister noch nie außerhalb der Politik einen Job hatten
#1
Welche Minister noch nie außerhalb der Politik einen Job hatten

[Bild: das-zukuenftige-bund-56582112.jpg]

Wenn es um Politik und die Alltagssorgen der Bürger geht, ist immer wieder die Rede von der „Berliner Blase“: Gutverdienend, im hippen Berlin-Mitte lebend, umgeben fast ausschließlich von Akademikern und einem gigantischen Parteienapparat.

Zitat:Die Politiker, die sich in dieser Blase befänden, könnten gar nicht verstehen, wie es den Menschen außerhalb davon, dem „Fußvolk“ geht, wird dann geklagt. Vor allem, wenn sie noch nie einen Beruf außerhalb der Politik ausgeübt haben.
„Jemand, der in die Politik geht, ohne einen Beruf zu haben, kann mir gestohlen bleiben. Ich kenne leider mehr als genug von denen!“, hatte der mittlerweile verstorbene Altkanzler Helmut Schmidt 2011 dem „Zeitmagazin“ gesagt. Doch auf wen trifft das im aktuellen Kabinett wirklich zu? FOCUS Online zeigt, welche Minister welche Ausbildung absolviert und welche Jobs hatten – und wer noch nie außerhalb der Politik gearbeitet hat.

https://www.focus.de/politik/deutschland...54209.html
Zitieren
#2
Eine deutsche Regierung gibt es seit 1945 nicht mehr.
Diejenigen, die sich heute so nennen, sind Verwalter eines Apparates, der von den Besatzern laut Haager Landkriegsordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung im besetzten Gebiet geschaffen wurde.
Wessen Interessen die wohl dienen?
Uns wurde dabei gestattet, halbwegs eigenständig für unser Wohlbefinden zu sorgen, das ansonsten nach eben dieser Ordnung von den Besatzungsmächten zu gewährleisten wäre.
Damit wir nach außen nicht wieder zur Gefahr werden können, werden regelmäßig Maßnahmen ergriffen, die uns zurechtstutzen. Derzeit sind es die Milliardenbealastungen an verschiedenen Baustellen.
Da die Besatzungsmächtenicht doof sind, sehen die natürlich, wie sich das deutsche Volk, langsam zwar, aber immerhin, in der Not wieder verbündet. Genau dies sehe ich als Chance, daß es doch nicht so schlimm werden wird, wie befürchtet
Der britische Geheimdienst steckt überall. Er steuerte Mordserien, bezahlt Politiker und schmiert Wirtschaftsbosse. Dabei denkt er weiter, als in Wahlperioden.
Zitieren
#3
(07-14-2018, 10:50 AM)Tolkewitzer schrieb: Eine deutsche Regierung gibt es seit 1945 nicht mehr.
Diejenigen, die sich heute so nennen, sind Verwalter eines Apparates, der von den Besatzern laut Haager Landkriegsordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung im besetzten Gebiet geschaffen wurde.
Wessen Interessen die wohl dienen?
Uns wurde dabei gestattet, halbwegs eigenständig für unser Wohlbefinden zu sorgen, das ansonsten nach eben dieser Ordnung von den Besatzungsmächten zu gewährleisten wäre.
Damit wir nach außen nicht wieder zur Gefahr werden können, werden regelmäßig Maßnahmen ergriffen, die uns zurechtstutzen. Derzeit sind es die Milliardenbealastungen an verschiedenen Baustellen.
Da die Besatzungsmächtenicht doof sind, sehen die natürlich, wie sich das deutsche Volk, langsam zwar, aber immerhin, in der Not wieder verbündet. Genau dies sehe ich als Chance, daß es doch nicht so schlimm werden wird, wie befürchtet
Der britische Geheimdienst steckt überall. Er steuerte Mordserien, bezahlt Politiker und schmiert Wirtschaftsbosse. Dabei denkt er weiter, als in Wahlperioden.

Leider hat man keine Glaskugel ...

Huh
Zitieren
#4
(07-14-2018, 10:50 AM)Tolkewitzer schrieb: Eine deutsche Regierung gibt es seit 1945 nicht mehr.
Diejenigen, die sich heute so nennen, sind Verwalter eines Apparates, der von den Besatzern laut Haager Landkriegsordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung im besetzten Gebiet geschaffen wurde.
Wessen Interessen die wohl dienen?
Uns wurde dabei gestattet, halbwegs eigenständig für unser Wohlbefinden zu sorgen, das ansonsten nach eben dieser Ordnung von den Besatzungsmächten zu gewährleisten wäre.
Damit wir nach außen nicht wieder zur Gefahr werden können, werden regelmäßig Maßnahmen ergriffen, die uns zurechtstutzen. Derzeit sind es die Milliardenbealastungen an verschiedenen Baustellen.
Da die Besatzungsmächtenicht doof sind, sehen die natürlich, wie sich das deutsche Volk, langsam zwar, aber immerhin, in der Not wieder verbündet. Genau dies sehe ich als Chance, daß es doch nicht so schlimm werden wird, wie befürchtet
Der britische Geheimdienst steckt überall. Er steuerte Mordserien, bezahlt Politiker und schmiert Wirtschaftsbosse. Dabei denkt er weiter, als in Wahlperioden.

Ein bemerkenswerter, weil kompakter Kommentar.

Wahlperioden lenken von diesem Status Quo aber ab.

Und das mit voller Absicht!
Zitieren
#5
(07-14-2018, 08:41 PM)Caesar schrieb: Wahlperioden lenken von diesem Status Quo aber ab.

Und das mit voller Absicht!

Richtig. Deshalb sollten wenigsten die "Aufgewachten" weiter denken.
Genau aus diesem Grunde werden auch die sogenannten "Reichsbürger" so vehement verfolgt. Sie arbeiten mit friedlichen Mitteln (!) gegen das Vergessen und werden bekämpft, als wären sie eine Armee.
Auch dieses Bekämpfen wird meiner Meinung nach zu 100% von den Geheimdiensten der Besatzer befeuert.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste